14.03.2019
Vorschau Weimar - Rekordgegner auf dem Göldner
Bild vergrössern
Nach dem erfolgreichen Auswärtsspiel in Meuselwitz empfängt der BSV Eintracht den SC 1903 Weimar auf dem heimischen Göldner. Die Goethestädter, im Übrigen der Rekord Gegner des BSV, konnten am letzten Spieltag die Talfahrt nach 4 Niederlagen stoppen und gewann zuhause gegen den Vorletzten aus Bad Langensalza mit 3:1 und finden sich im sicheren Mittelfeld, auf dem 11. Platz wieder. Siege u.a. gegen Arnstadt, Eisenberg und Meuselwitz lassen erkennen, dass es für den BSV kein Selbstläufer wird.

Die Sondershäuser hingegen laufen, nach einer kaum erwarteten Serie von nun 7 Spielen ohne Niederlage, wobei sogar 6 gewonnen werden konnten, mit großem Selbstvertrauen auf. Auch wenn der aktuelle 3. Platz vielleicht nur eine Momentaufnahme ist, das Team kann stolz auf das bisher Erreichte sein und sollte versuchen, die Spielstärke und den Kampfgeist auf die nächsten Matches zu übertragen.

Im Hinspiel gewann der BSV auf dem Lindenberg durch ein Tor von Milos Gibala mit 0:1. Seit der Vereinsgründung gab es dieses Duell auf dem heimischen Göldner 18mal, wobei bei 11 Siegen nur drei Niederlagen entgegenstehen (davon zwei im Pokal). Das letzte Match gab es in der Landesklasse Saison, als man im Thüringenpokal am 12. November 2016 im Viertelfinale gegen die damals höherklassigen 03er, trotz Eric Nowaks Führungstor per Strafstoß, mit 1:2 unterlag.

Grafik: Milos Gibala schießt die Eintracht zum ersten Landesliga-Sieg nach über 2 Jahren und 4 Monaten, Foto von Sebastian Fernschild.
Bild vergrössern
joma
BKK VBU
GTS GmbH - Gebudetechnik Sondershausen
ELSO GmbH
Kopier- und Drucksysteme KDS GmbH, Nordhausen
Rechtsanwalt Thomas Henfling
isoplus Fernwrmetechnik GmbH
WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG