02.10.2018
Vorschau Weida - Lieblingsgegner zum Feiertag
Bild vergrössern
Zum „Tag der Deutschen Einheit“ gibt es für den BSV Eintracht Sondershausen keinen Grund zum Ausruhen. Der 7. Spieltag der Verbandsliga steht an, Gegner ist der FC Thüringen Weida.

Der FC Thüringen konnte am letzten Spieltag endlich seinen ersten Sieg einfahren - mit 5:2 konnte in Bad Langensalza gewonnen werden. Damit schob man sich mit nun 4 Punkten auf den 13. Tabellenplatz vor. Dagegen läuft es bis jetzt auf dem heimischen „Roten Hügel“ noch gar nicht rund. Alle drei Partien wurden verloren. Hält man es mit der Eintracht - so soll sich dies auch nicht gerade morgen ändern!

Anders dagegen die Sondershäuser - nach dem Heimsieg gegen Ehrenhain ist man in vierten Spiel am Stück ungeschlagen geblieben, was in der Tabelle Platz 5 ergibt. Die Leifheit-Jungs wissen aber wohl, dass dies das Ergebnis harter Arbeit ist und der Eintracht nichts geschenkt wird!

Weida ist in der Verbandsliga so etwas wie der Lieblingsgegner vom Ballsportverein. Neun Mal reiste man nach Ostthüringen und nur einmal wurde verloren, dafür gab es je vier Siege und Remis. Das letzte Match in Weida gab es für den BSV am 28. November 2009, der spätere Thüringenmeister Sondershausen gewann nach Tore von Duft, 2x Schenke und Brunner deutlich mit 4:0 gegen den späteren Absteiger.

Wünschen wir uns, dass der BSV mit allen Punkten im Gepäck von der Reise an die sächsische Grenze heimkehrt!

Bild: Milan Cervenak schießt die Eintracht im Pokalspiel gegen Weida am 9. Oktober 2016 ins Viertelfinale.
Bild vergrössern
Joachim Mindt Hausmeisterservice
Stadtwerke Sondershausen GmbH
Seat - Autohaus Lerdon GmbH
Kopier- und Drucksysteme KDS GmbH, Nordhausen
Kyffhusersparkasse
GTS GmbH - Gebudetechnik Sondershausen
Rechtsanwalt Thomas Henfling
WIEMANN Autokrane