11.05.2018
Blick ins Archiv – Gegnervorschau Mühlhausen
Bild vergrössern
Seit Wochen wird auf dieses Spiel hingefiebert – dem Spitzenspiel um den Aufstieg in die Thüringenliga. Die Brisanz dieser Partie hat aber ein wenig abgenommen, denn seit 3 Wochen hat sich der Abstand zwischen beiden Mannschaften erheblich vergrößert. Der Abstand unserer Eintracht hat sich nach ursprünglich langer Zeit von 5 auf 12 Punkte Vorsprung zu Mühlhausen mehr als verdoppelt.

Der Knackpunkt war der 22. Spieltag. Unser Ballsportverein gewann sein Heimspiel gegen Wüstheuterode mit 2:1 und Mühlhausen unterlag zeitgleich in Leinefelde, ebenfalls mit 2:1. Für die Unioner folgten in den nächsten 3 Spielen 2 weitere Niederlagen. So verlor man sein letztes Heimspiel gegen Blau-Weiß Büßleben mit 1:2 und wurde im Derby in Körner im Nachholer am Mittwoch mit 2:5 regelrecht gedemütigt. Zwar ließ der zwischenzeitliche 6:1 Auswärtssieg in Erfurt Nord auf eine kleine Aufholjagd hoffen, aber seit dieser Woche kann man sich praktisch vom Kampf um die Tabellenspitze endgültig abmelden. Somit wird der Ausflug auf den Aufstiegsplatz vom 5. und 6. Spieltag der einzige der Saison geblieben sein.

Unser traditioneller Blick ins Archiv beschäftigt sich heute mit der letzten Partie in Mühlhausen. Vor knapp einem Jahr, siegte unsere Eintracht mit 5:1 im Stadion „An der Aue“. An diesem 27. Mai veranstaltete unser BSV ein richtiges Offensivfeuerwerk in Mühlhausen, denn man schoss alle 5 Tore in den ersten 40 Spielminuten. Allen voran war der ehemalige Unioner Eric Nowak mit 3 Treffern der Mann des Tages.
Bild vergrössern
Seat - Autohaus Lerdon GmbH
WIEMANN Autokrane
Rechtsanwalt Thomas Henfling
Orthopdische Praxis Mathias Surup
Kyffhusersparkasse
Spowa
GTS GmbH - Gebudetechnik Sondershausen
Kopier- und Drucksysteme KDS GmbH, Nordhausen